Schwesternliebe - für immer!?

Geschrieben von am
H. Ziebell

Über Schwestern wird immer wieder berichtet – in Zeitschriften, im Rundfunk und Fernsehen. Mittlerweile werden wir dazu häufig als „Expertinnen“ befragt – und Expertinnen sind wir mittlerweile wirklich. Nicht nur, weil wir auf eine eigene bewegte Schwestern-Geschichte zurückblicken können, mit der wir uns ausgiebig beschäftigt haben. Seit vielen Jahren haben wir die Literatur dazu verfolgt und seit nunmehr über 8 Jahren erleben wir in unseren Workshops die zum Teil sehr traurigen und schwierigen, aber auch die schönen Geschwister-Geschichten vieler Frauen mit - und die wunderbaren neuen Lösungswege, die unsere Teilnehmerinnen für ihre oft vertrackten Situationen entwickeln.
Denn wenn es mit der Schwesternliebe von alleine nicht so klappt, wie die Frauen es sich wünschen, sind sie dem nicht hilflos ausgeliefert. Eine gute Schwesternbeziehung und Schwesternliebe können aufgebaut und immer wieder hergestellt werden.
Dabei unterstützen wir Sie gern durch unsere Geschwister-Coachings oder in den Workshops „Geschwister - Herausforderung oder Chance?!“ .
In unseren Workshops „Ein Herz und eine Seele?!“ können Sie gemeinsam mit Ihrer Schwester / Ihren Schwestern erforschen, welche - vielleicht bisher noch unerkannten und ungenutzten -Potenziale und „Schwesternressourcen" Ihre Schwesternliebe noch birgt.

In der Zeitschrift „stadtgottes“ (Magazin der Steyler Missionare), die sehr vielseitig interessante Beiträge und Hintergrundinformationen aus Gesellschaft, Psychologie, Religion, Kultur etc. enthält, ist das Thema „Schwestern“ mit unseren Schwestern-Workshops im März die Titelgeschichte: Schwestern - vertraut und doch ganz anders
Der Name der Zeitschrift hat uns zunächst etwas befremdet - wir selber sind nicht konfessionell gebunden und eher ökumenisch unterwegs - doch die Inhalte haben uns sehr gut gefallen, deshalb haben wir gern mitgemacht und der Zeitschrift zur Illustration des Beitrages auch eine ganze Reihe von Fotos aus unserer eigenen Schwestern-Geschichte zu Verfügung gestellt.
Viel Spaß beim Anschauen und Lesen – wir freuen uns auf eure Rückmeldungen!
Zeitschriftenartikel öffnen

Zurück zur Artikel-Übersicht