Nicht trotz, sondern wegen Stapelkrise - Schwestern-Workshop

Kulli Kittus / unplash

Wenn ein Orkan tobt, brauchen wir Stabilität und den Zusammenhalt mit anderen Menschen.

Unsere äußere Welt wird immer unsicherer und bedrohlicher.

Die Klimakrise belastet uns schon seit einiger Zeit, dann kam Corona dazu und sitzt uns allen noch in den Knochen und nahtlos an die Pandemie hat sich der Ukraine-Krieg angeschlossen, die Inflation und die Energiekrise ...
Wir befinden uns inmitten einer Stapelkrisen-Zeit: eine Aneinanderreihung von Krisen, die momentan nicht nur in einer enormen Geschwindigkeit aufeinander folgen, sondern sogar parallel auf uns einstürzen.

Bereits während der Pandemie hat sich bei vielen Menschen Erschöpfung und Energielosigkeit eingestellt. Nun kommen auch noch zum Teil massive Zukunftsängste dazu – finanzielle und existenzielle. Da all dies kaum noch zu ertragen ist, versuchen viele, sich den negativen und beängstigten Nachrichten zu entziehen. Das gelingt dann aber meistens nicht dauerhaft, da es inzwischen kaum noch Menschen um uns herum gibt, die nicht in irgendeiner emotionalen oder wirtschaftlichen Form davon betroffen sind.
Und das bisher (vermeintliche) Gefühl von Sicherheit kann uns niemand zurückgeben.

Wenn der Sturm von außen uns umzublasen droht, brauchen wir einen kräftigen, stabilen Stand

In unseren Blogbeiträgen schrieben wir schon über den Umgang mit Krisen und Resilienz.

Wenn aber ein Orkan tobt, benötigen wir - außer unserer eigenen Stabilität - auch andere Menschen, um uns gegenseitig zu unterstützen und zu halten!
Im Moment tobt ein Orkan, und in dieser Zeit der Dauerkrise gibt es keinen Weg zurück zum „Normalen, wie es mal war“. Vielmehr geht es jetzt darum, sich auf die veränderten Umstände einzustellen, sich zu wappnen und dafür vielleicht auch etwas Neues zu probieren.

Wenn der Orkan uns umzublasen droht, brauchen wir den Zusammenhalt und die (Lebens)Freude mit anderen Menschen

Deshalb sollte jede von uns schauen, wie wir jetzt dazu beitragen können, die Welt für uns selbst und um uns herum wieder lebenswerter zu gestalten – in unserem uns zur Verfügung stehenden Rahmen, auch wenn wir ihn nur als winzig klein erachten, z.B. in unseren nächsten Beziehungen in Familie, im Freundes- und Bekanntenkreis.

Hier setzen wir weiterhin beherzt mit unseren Schwestern-Workshops an.
Viele Frauen befürchten jedoch, an so einem Workshop-Wochenende noch mehr durch die eigene Geschwister-Krise oder die Themen der anderen Teilnehmerinnen belastet zu werden und schrecken womöglich davor zurück, sich in der sowieso schon so bedrückenden Zeit anzumelden.

Doch wir erleben in unseren Workshops auch Freude, Energie und Spaß sowie Nähe und Solidarität untereinander und spätestens am Ende sehr viel Erleichterung bei den Frauen. Denn – wie eine Teilnehmerin uns hinterher schrieb - geht es nicht um ein „Abarbeiten an tausendfach durchgekauten Situationen, sondern um einen stärkenden Blick auf uns selbst ... um die Beziehung zu uns selbst ...“

Die Prozessarbeit in unseren Workshops wirkt kräftigend, energetisierend und fördert das Erleben von Selbstwirksamkeit

Durch das Entdecken neuer Perspektiven und erster Lösungswege stellt sich eine Befriedung von äußeren und auch inneren Konflikten ein. Dies gibt uns die Kraft und Stabilität, die wir dringend benötigen, um durch die krisenreiche Zeit gut hindurchzukommen.
Und bestenfalls finden die Frauen neue Ideen und Möglichkeiten, wie sie wieder gemeinsam oder enger mit ihren Schwestern oder Brüdern im Orkan stehen und sich gegenseitig beistehen können.

Wenn du solche Erfahrungen gerade jetzt auch gut gebrauchen kannst und wieder mehr Stabilität für dich finden möchtest, laden wir dich herzlich zu unserem Workshop „Geschwister – Herausforderung oder Chance!?“ vom 2. - 4. Dezember in Köln ein.
Zu diesem Workshop kommen die Frauen allein, ohne die Teilnahme der Schwester oder des Bruders, mit dem Wunsch, ihre Geschwisterbeziehung besser verstehen und anders gestalten zu wollen.
Wenn du eine Freundin mitbringst oder sich eine weitere Frau über dich anmeldet, erhältst du einen Freundinnen-Rabatt von 30,- €.

Information und Anmeldung: "Geschwister - Herausforderung oder Chance!?"

Lerne deine Geschwister­beziehung besser zu verstehen

  • Kläre deine Geschwisterverstrickungen und
  • finde Lösungswege gemeinsam mit oder unabhängig von deinen Geschwistern.
Workshops kennenlernen

Verwandte Artikel

Der Ratgeber von Deutschlands bekanntesten Schwestern-Coaches

Hurra! 🥳 Wir haben das erste Praxisbuch von Schwestern für Schwestern geschrieben. Es ist ab sofort im Handel erhältlich!

Erzähle deinen Freundinnen und Kolleginnen davon, damit möglichst viele Frauen davon erfahren. 🤝

Schwesternbande entdecken